Sichtbarkeit und Rankings mit Meta Description steigern

Was es damit auf sich hat und wie du es für deinen Onlineshop geschickt einsetzen kannst

Meta Description, keywords und titel tags habt ihr vielleicht schon einmal gehört, aber das wars auch schon? Keine Angst weitere Fachbegriffe werden in diesem Artikel nicht mehr fallen, denn wir erklären euch heute ganz einfach, was genau Meta Descriptions sind, für was man sie braucht und haben Do’s und Don’ts für euch zusammengestellt, die euch helfen sollen, Meta Descriptions richtig einzusetzen und damit die Sichtbarkeit und Bekanntheit eures Shops zu erhöhen.


Was ist das nun, diese Meta Description und was bringt sie mir?

Die Meta Description ist nichts anderes, als der Text, der unter dem Shop Namen erscheint, wenn man nach etwas Bestimmtem googelt.

156 Zeichen, die dem Kunden quasi eine Vorschau geben, was ihn erwartet, wenn er auf den Link klickt und deinen Shop öffnet. In einem unterbewusst ablaufenden Prozess von meist nur wenigen Sekunden, überfliegt das menschliche Auge nämlich grob die Inhalte der einzelnen Beschreibungen und entscheidet dann davon ausgehend, welcher Link am besten zu dem passt, was gesucht wurde; auf welchen Link also geklickt wird. Der Mythos, Google würde die Texte der Meta Description zur Grundlage des Rankings nehmen, ist widerlegt, aber trotzdem kann eine mitreißende, aussagekräftige Meta Description deinen Shop weiter nach oben katapultieren in den Suchergebnissen.


Wie das gehen soll?

Ganz einfach, indem gute Meta Descriptions mehr Kunden in deinen Shop locken und so deine Klickrate steigern, was dich wiederum auf lange Sicht weiter nach oben rücken lässt bei den Google Suchergebnissen. Hört sich kompliziert an? Überhaupt nicht. Mit branchbob musst du nichts selbst programmieren, sondern kannst deine Beschreibung ganz bequem und einfach auf der Startseite und für jedes Produkt unter Marketing eingeben. Meta Keywords werden wir in diesem Beitrag vernachlässigt, da diese seit einiger Zeit nicht mehr in Betracht gezogen werden von Google. Zeit also, sich ganz ausführlich der Meta Description zu widmen.

Und mit unseren Do’s und Don’ts bist du sicher vor Anfängerfehlern und Fallen:


Do’s


Komm auf den Punkt.

Bei der Frage, ob man versuchen sollte, die 156 Zeichen möglichst auszunutzen, oder man sich lieber auf eine kurze und knackige Beschreibung beschränken sollte, scheiden sich die Geister. Doch was zählt, ist, dass du egal ob ausführlich oder knapp mit deinem letzten Satz noch im Rahmen sein solltest, andernfalls schneidet Google die restlichen Wörter ab und beendet deine aussagekräftige Beschreibung mit …, was nicht wirklich auf den Punkt gebracht und ordentlich aussieht.


Die richtig wichtigen Informationen mitteilen

Auch wenn in zwei bis drei Sätzen nicht viel Platz für Fakten ist, solltest du darauf achten, das zu vermitteln, was unmittelbar von Interesse ist. Bei Shops ist dabei ganz banal darauf zu achten, dass erwähnt wird, dass sich hinter dem Link ein Online-Shop befindet und keine Website. Einfach etwas wie

  • x ist ein Online-Shop für y. Hier findet ihr xyz zu unschlagbaren Preisen oder Jetzt online bestellen!*
    einbauen und schon sind Missverständnisse aufgehoben und der Kunde weiß, was ihn erwartet.


Mach den Kunden neugierig

Anhand deines Shop-Namens kann sich der Kunde schon ein erstes Bild machen, von dem was du tust. Die Meta Description gibt dir aber darüber hinaus noch Platz, dem Kunden die Zusatzinformationen zu liefern, die du für überzeugend hältst. Dabei sollte man darauf achten den Kunden am besten persönlich anzusprechen, sodass dieser sich angesprochen und willkommen fühlt. Verwende vielversprechende und einladende Phrasen wie: Willkommen bei…, Erfahre mehr, Überzeuge dich jetzt, oder Freu dich auf…, die sich vor allem als Abschluss deiner Meta Description gut machen.


Abheben vom Rest

Auch wenn dein Shop vielleicht noch ziemlich weit unten auftaucht bei den Suchergebnissen oder sogar gar nicht auf Seite 1? Kein Grund aufzugeben! Das, was dich von den „Großen“ unterscheidet, ist deine Stärke, die du dem Kunden mitteilen solltest. Deine Kleider sind maßgeschneidert? Dein Wein stammt aus nachhaltigem Anbau? Du kennst jeden Mitarbeiter aus deinem Unternehmen persönlich? Lass diese Tatsachen für dich und deinen Shop sprechen, denn solche Alleinstellungsmerkmale stechen meistens ins Auge und führen letztendlich zum Klick.


Versetze dich in deine Kunden

Überleg dir, was du googeln würdest, wenn du dein Produkt online kaufen wollen würdest und hole dir ergänzend dazu am besten noch professionelle Hilfe von den Google Diensten „Google Analytics“ und „Google Webmastertools. Diese helfen dir herauszufinden, unter welchen Suchbegriffen dein Shop am häufigsten gefunden wird und diese kannst du dann elegant in deine Meta Description einbauen, um so zu bewirken, dass viele Stichwörter deiner Meta Description fett hervorgehoben werden und den Besucher somit zum Klick verleiten.
Bei der Google Suche nach „Abendkleider online kaufen“ werden in Ergebnissen die übereinstimmenden Stichwörter fett hervorgehoben.


Regelmäßige Checks

Die 156-Zeichen-Regel entspricht eigentlich nicht ganz der Wahrheit, da Google in der Praxis mit Pixeln anstatt mit Zeichen rechnet. Um sich die Anzahl von Pixeln besser vorstellen zu können, gehen wir der Einfachheit halber von circa 156 Zeichen aus. Deswegen kann es aber dazu kommen, dass deine Meta Description unfreiwilliger Weise abgeschnitten wird, da die Pixelgrenze überschritten wurde. Hinzu kommen Fälle, bei denen der Google Algorithmus Textabschnitte der Website oder Produktbeschreibungen als Meta Description verwendet hat, anstelle der Beschreibung selbst, weil diese vom Algorithmus als treffender erachtet wurden. Regelmäßige Checks helfen dir einfach, immer auf dem aktuellsten Stand zu sein und Abänderungen treffen zu können, falls notwendig.

Fehler, die du absolut vermeiden solltest, haben wir dir hier zusammengetragen:


Don’ts:


Ganze Sätze großschreiben

Auch wenn es vielleicht den Anschein macht, großgeschriebene Phrasen würden Aufmerksamkeit auf sich ziehen, raten Profis einem davon ab mehr als zwei bis drei Eyecatcher in Großbuchstaben zu schreiben, da Meta Descriptions mit großgeschriebenen Passagen schnell unseriös und nicht vertrauenswürdig wirken und Google-Nutzer solche Meta Descriptions häufig als Spam abtun. Setze also lieber auf einen guten Text, um auf deinen Shop aufmerksam zu machen.


Schlagwörter aneinanderreihen

Wie schon oben erklärt, geht es bei der Meta Description nicht darum, so viele zum Thema passende Schlagwörter wie möglich zu finden, sondern darum einen ansprechenden Text zu verfassen. Wenn einem stattdessen nur Schlagwörter ins Auge springen, die schlichtweg aneinandergereiht wurden, macht das keinen einladenden Eindruck und führt auch häufig dazu, dass der Google Algorithmus dies erkennt, als Spam abtut und deinen Shop somit aus den Google Suchergebnissen verbannt.


Rechtschreib- oder Grammatikfehler

In solch einem kurzen Text darf man sich leider keinen einzigen Fehler erlauben. Also lieber einmal zu viel Probe lesen lassen, als peinliche Fehler veröffentlichen, die den ersten Eindruck deines Shops vernichten. Schaue nach dem Festlegen auch einfach noch einmal nach, wie der Text live aussieht, ob alle Leerzeichen richtig gesetzt sind und wie sich Sonderzeichen in deiner Beschreibung optisch machen.


Sonderzeichen-Chaos

Der Einsatz von Sonderzeichen ist eine schmale Gradwanderung. Gut positionierte Häkchen, Ausrufezeichen oder Herzchen können aufhübschen, ansprechen und neugierig machen auf mehr, doch schnell kann dieses Vorhaben auch ins Negative abrutschen und das Gegenteil bewirken. Deswegen Sonderzeichen zunächst lieber sparsam einsetzen, Worte statt Zeichen sprechen lassen und in jedem Fall kontrollieren, wie das Endergebnis bei der Google Suche dann „live“ aussieht.

Hier ein Beispiel, wo weniger Sonderzeichen die Beschreibung weniger unruhig aussehen lassen würden.


Abschreiben

Inspiration bei der Konkurrenz einholen ist nie verkehrt, solange es aber nur dabei bleibt und man nicht anfängt, sich Sätze von anderen Beschreibungen zu „borgen“. Die Meta Description sollte die Einzigartigkeit deines Shops herausstellen und das lässt sich eben nicht bei ähnlichen Shop-Betreibern abschauen, denn nur du kennst alle Stärken deines Shops. Außerdem kann auch mit Abkupfern von Meta Descriptions eine Verbannung aus den Google Suchergebnissen provoziert werden, wenn Google der Betrug auffällt. Also Finger weg von Abschreiben und ran an die selbstkreierte Meta Description!

Du hast noch Fragen zu dem Thema? Kein Problem, unser Support ist immer für dich und deine Anliegen da.



Lisa Weber